-| Videos
 

-| Gästebuch
-| Dank an

 

 
V 320 001 (232 001-8)

 

Als man in den 50er Jahren die V 160 plante, wurde auch die Entwicklung einer "doppelten V 160" gestartet, die man für den schweren Schnell- und Güterzugdienst einsetzen könnte. Es entstand der Entwurf für die sechsachsige V 320 001. Für diese Maschine wurden zwei 1900 PS starke Dieselmotoren verwendet, die ihre Kraft dieselhydraulisch auf je ein dreiachsiges Drehgestell übertragen. Dieser Prototyp wurde von der Lokbaufirma Henschel ohne konkreten Auftrag entwickelt und gebaut. Die kostengünstigere Kopfform beeinflusste die Serie der V 160 und sorgte damit für ihr zeitloses Design.

Familientreffen von V 320 und V 160:
320 001 und 218 380 nebeneinander
 

 

Nach der Auslieferung im Jahr 1962, wurde die Lok getestet und schließlich von der Bundesbahn für 10 Jahre angemietet. Der Prototyp war lange Zeit die stärkste Diesellokomotive Deutschlands und wurde zuerst -nach Jahrzehnten- von der Umbauvariante der BR 232 übertroffen (241, 4000 PS). Nach ihren Einsätzen bei der DB wurde die Lok durch ihren Hersteller Henschel technisch überholt und an die Hersfelder Kreisbahn verkauft. Ihr Weg ging nach Einsätzen bei der Teutoburger-Wald-Eisenbahn nach Italien, wo sie mehrere Jahre im Baugeschäft tätig war. In einem schlechten Allgemeinzustand kehrte sie nach
 

 

Deutschland zurück und wurde für die Gleisbaufirma Wiebe wieder aufgearbeitet. Dort arbeitet die jetzt fast 50 Jahre alte V 320 vor der berühmten -ca. 750m langen- Schotterschlange. Wiebes Lok Nr.7 bekam im Jahr 2000 ihre Hauptuntersuchung, die 2008 wieder fällig war und auch durchgeführt wurde. Man kann der Firma Wiebe nur dafür danken, dass sie diese kostspielige Unterhaltung eines Prototyps weiterführt. Bleibt zu hoffen, dass die Lok am Ende ein Museum findet. Die V 320 ist, was Lärm und Design angeht, die beste Diesellok überhaupt: 32 Zylinder Power.
 

 

Technische Daten:

Baujahr: 1962
Länge ü. Puffer:
23 000 mm
Leistung: 2x 1900 PS | 3800 PS
Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h (früher 160 km/h)
Gewicht: 121,4 t
Hersteller: Henschel

Firma Wiebe