-| Videos
 

-| Gästebuch
-| Dank an

 

 
Die Vogelfluglinie KBS 140 Hamburg-Lübeck (Teil 4, Reinfeld - Lübeck)
Im vierten Teil verfolgt die Galerie den Abschnitt von Reinfeld bis zur Stadt Lübeck. In ein paar Aufnahmen wird auch die Strecke nach Lübeck-Travemünde gezeigt.
Reinfeld (Holstein), hier stehen zwei Speicher und ähnlich den Bahnhöfen Bad Oldesloe, Bargteheide und Ahrensburg, ist auf der Seite Richtung Lübeck eine Ladestraße. Aber auch die ist schon lange nicht mehr genutzt, der nicht zu sehende Speicher (rechts) wahrscheinlich ebenso. 218 486 schiebt ihren RE im Abendlicht nach Lübeck.
218 108 macht dasselbe und fährt hier nördlich von Reinfeld. Aus den Fenstern sehen die Fahrgäste weiterhin nur Felder, Bäume, Brücken und, Felder. Einige 218 10x, die in ihren ersten Jahren in Flensburg stationiert waren, wurden nach Lübeck geholt, weil sie mit der ZWS ausgestattet waren. Zur Zeit der Umbeheimatung standen die Fahrten mit den Dosto-Wagen an, für die sie eingesetzt werden sollten.
218 326 wird gleich die Kirchtürme von Lübeck zu sehen bekommen und legt sich mit hohem Tempo in die Kurve. Als nächstes überquert sie die Autobahn 1.
218 435 hat dagegen noch über 50 km Strecke vor sich, ehe sie in die Halle des Hamburger Hauptbahnhofs fahren wird. Hier ist sie alleine mit ihrem Regional-Express, bestehend aus 6 Doppelstockwagen, in der Nähe von Reecke zu sehen.
Nach dem Überqueren des Elbe-Lübeck-Kanals bei Lübeck-Genin ist der Express im Hauptgüterbahnhof von Lübeck angekommen. Während die 232 mit ihren Autotransportwagen rangiert, fährt die 218 gerade am Leuschuppen vorbei. Dort ist die im ersten Foto gezeigte 216 003 zu Hause. Ebenso ist der Hof des Bahnbetriebswerks Lübeck zu sehen.
Hier begegnet der abendliche Lokzug nach der Fahrt aus dem Bw dem denkmalgeschützten Stellwerk "Lp". Die alte Bahnhofshalle ist zu diesem Zeitpunkt schon demontiert und wird saniert wieder aufgebaut werden. Dagegen wird der im Hintergrund zu sehende Poststeg nach seiner Aufgabe als Übergang abgebaut werden.
Feierabend in Lübeck. Das Foto zeigt die Sankt-Lorenz-Brücke im südlichen Bahnhofsvorfeld. Das Streckengleis nach Hamburg führt ganz rechts am Betriebswerk vorbei, das ankommende links davon. Bei genauerem Hinsehen kann man durch die Halle und die hinteren Tore die Umrisse der auf der anderen Seite der Halle stehenden 218er sehen. Es ist noch nicht Feierabend, ab nach Travemünde:
Die Sonne strahlt wieder und die Kamera blickt auf den nördlichen Bahnhofsbereich. Zur vollen Stunde starten hier reihenweise die Dieselloks in alle Richtungen. Eine schiebt nach Hamburg, eine zieht nach Kiel und die dritte zieht nach Lübeck-Travemünde-Strand an die Ostsee.
Dieser Zug hat gerade in Lübeck-Kücknitz einen Halt eingelegt und beschleunigt weiter Richtung Strandbahnhof. An dieser Stelle unterquert die eingleisige Strecke zum Skandinavienkai die KBS 140. Hier hört man wenige Meter entfernt die Kolomna-Diesel der 232/233 aus dem Tunnel dröhnen.
Im Bereich des Skandinavienkais und Gewerbegebiet von Travemünde wurde die Streckenführung geändert. Weiter ins Landesinnere hineinverlegt führt die Strecke an einem Berg vorbei. Es folgen die Stationen Lübeck-Travemünde-Skandinavienkai, Lübeck-Travemünde-Hafen und Lübeck-Travemünde-Strand. Zwischen den letzten beiden Halten läuft der Diesel für 10 Sekunden auf Fahrstufe 5 ...
218 407 fährt mit einer Schwestermaschine Richtung Lübeck Hbf. Und wo ist das Wasser? Der Strand? Wo sind die Muschelschubser??
Wir drehen die Uhr ein paar Sekunden zurück und ändern den Standort und schon fährt 218 407, immernoch nachgeschoben, vor dem Hafen von Travemünde Richtung Lübeck Hbf. Gut zu sehen ist das Maritim mit 119 m Höhe und 35 Etagen. Auf dem Dach befindet sich das Leuchtfeuer.
Damit endet die Galerie über die KBS 140 Hamburg - Lübeck, 64 Kilometer Dieselstrecke. Feierabend etwa in der Mitte der Strecke, Bad Oldesloe. Caterpillar 218 329 dieselt mit ihrem Regional-Express gleich auf die Strecke. Die 218 mit der Regionalbahn am rechten Bildrand fährt ihr nach Hamburg Hbf hinterher. Wer noch nicht genug gesehen hat, schaut sich das web-video 09 an, 18 Minuten Dieselpower KBS 140.